Aktuelle Ausstellung

vom 15/12/2018 bis 26/01/2019 in der Galerie OBERTOR

Bruno Müller-Meyer Alpenlandschaften

Ein visueller Dialog mit Michael Scherer

Vernissage: Freitag 14. 12. 2018, 18:30 bis 20 Uhr

Ausstellung vom 15. 12. 2018 bis 26. 01.2019

Muller Myer Scherer 825 5357Muller Myer Scherer 825 5334Muller Myer Scherer 825 5333Muller Myer Scherer 825 5328

Bruno Müller-Meyer, Malerei 

 

Michael Scherer, Fotografie

Muller Myer Scherer 825 5343Muller Myer Scherer 825 5339Muller Myer Scherer 825 5337Muller Myer Scherer 825 5336

Muller Meyer Scherer 825 5291

Gäste im Gespräch mit Michael Scherer

 

Muller Meyer Scherer 825 5326

Bruno Müller-Meyer, Jsabella Portmann, Gast im Gespräch

 

Muller Meyer Scherer 825 5105

Laudator Jànos Stefan Buchwardt, Jsabella Portmann, Gäste und die beiden Künstler

Muller Meyer Scherer 825 5069Muller Meyer Scherer 825 5056

Die Herren Künstler Michael Scherer, Fotografie und Bruno Müller-Meyer, Malerei

 

Nathalie Jsabella 825 5317

Galeristin Jsabella Portmann, Fotografin Nathalie Reichmuth

Nathalie 825 5279Nathalie 825 5228

Nathalie Reichmuth, Fotografin mit Werken der Ausstellung

Jasmin Erich 825 5170

Galeriemitarbeiterin Jasmin Kamal, Fotos Vernissage: Erich Nussbaum

 

Bruno Müller-Meyer, Malerei

Bild Meyer Muller 825

Bruno Müller-Meyer, 2018, Biancograt, Öl auf Leinwand, 160 x 106 cm

Bruno Muller Meyer 825

http://www.muellermeyer.ch/

 

Lej da San Murezzan sw 825 Fotografie 20151

Michael Scherer, Lej da San Murezzan, Fotografie, 2015

Michael Scherer sw 825

www.michael-scherer.ch

 

 

Alpenlandschaften – Ein visueller Dialog

mit Werken von Bruno Müller-Meyer 

und Michael Scherer

 

Die Galerie Obertor lädt herzlich zur Eröffnung der Ausstellung «Alpenlandschaften – Ein visueller Dialog» ein.

Die Vernissage findet am Freitag, 14. Dezember 2018, von 18:30 bis 20 Uhr statt.

Die Laudatio hält der Kulturpublizist János Stefan Buchwardt.

Gezeigt werden Gemälde von Bruno Müller-Meyer (*1952 Luzern) und Fotografien von Michael Scherer (*1978).

Die beiden Künstler aus Luzern setzen sich seit geraumer Zeit mit Landschaften auseinander und hinterfragen das Verhältnis zwischen Mensch und Natur. Während Scherer seine Umwelt fotografisch einfängt, somit zeitlich konserviert, geht auch Müller-Meyer vom Medium der Fotografie aus, manifestiert seine Darstellungen der Natur schliesslich aber als Gemälde mit Ölfarbe auf Leinwand.

In einem visuellen Dialog komponieren die beiden Künstler einen erstaunlichen Reichtum an Gebirgslandschaften. Ein breites Spektrum wird aufgezeigt und neu geformte Blickwinkel auf unsere Alpenlandschaft geboten: von Felsformationen, die sich in ihrer Detailgenauigkeit und präziser Komposition beinahe abstrahieren, über schwindende Gletscher bis hin zu rhythmisierenden Gebirgsstrukturen. In atemberaubender Präsenz vermögen die Bilder zu fesseln. Man möchte meinen, die klare Luft atmen zu können, die Spiegelungen im eiskalten Wasser direkt vor Augen zu haben und körperlich von einer frischen Brise umweht zu werden. 

Der visuelle Dialog weitet sich auf den/die BetrachterIn aus. Was versinnbildlicht wird, wird sinnlich erfahrbar. Künstlerische Abstraktionsgrade werden zur empfundenen Nahbarkeit. Über die Subjektivität und Sensibilität des Publikums entwickeln sie sich weiter zu Erlebnis und Erinnerung. 

Ausstellungsdauer: Samstag, 15. Dezember 2018  bis Samstag, 26. Januar 2019